Die geile Geburtstagsüberraschung

März 27, 2010 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Die geile Geburtstagsüberraschung

Was für ein Tag, in der Arbeit nur Streß, jetzt auch noch dieses fürchterliche Regenwetter und das alles an meinen Geburtstag, also nichts wie Nachhause. Mit meinen Gedanken war ich bereits Zuhause, lag in der Badewanne und mein Freund Raffi massierte mir angenehm den Nacken. Endlich war es soweit und ich öffnete die Tür zu unserer Wohnung. [ weiterlesen.. ]

Schwule Erlebnisse in der Schweiz

März 26, 2010 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Schwule Erlebnisse in der Schweiz

Der Postbus aus Küblis quälte sich die enge Bergpoststraße herauf,
ließ sein Horn bei jeder unübersichtlichen Kurve durch das Tal erschallen.
Sechshundert Meter Höhenunterschied mußte er überwinden, und sein
großvolumiger Diesel leistete es ohne Murren.
Es war schon Oktober, die meterlangen, weiß-roten Stangen zur Markierung
der Straße bei Schneefall waren bereits eingesteckt. Nur noch ein paar
Kurven, und ich sah die kleine Kirche, die Häuser tiefgeduckt hinter
ihrem Lawinenschutz vor mir liegen. [ weiterlesen.. ]

Hau den Lukas

März 18, 2010 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Hau den Lukas

Letztes Wochenende hatten wir‘s total schön. Als ich unter der Woche gerade einen Strohballen auf der Heugabel vor mir herbalancierte und dabei war, die in Pferdemist gebetteten Baumstämme vor dem ersten Frost abzudecken, hörte ich plötzlich ein Pfeifen und hielt freudig inne.  Am Wegrand sah ich eine hopsende Gestalt hinter dem Rhododendron auftauchen. Dann war sie wieder weg. Das wiederholte sich zwei- dreimal und ich rieb mir die Augen. Eine Fatamorgana in unseren Breitengraden und noch dazu im Herbst? Ich stellte die Heugabel ab und schlich vorsichtig in Richtung Busch. [ weiterlesen.. ]

Traum von Sklavendasein

Oktober 21, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Traum von Sklavendasein

Neulich saß ich Nachmittags in einer Kneipe bei einem Bier. Es waren nur wenige Gäste anwesend. Besonders fiel mir ein ca. 40 jähriger Mann auf, der mich immer wieder musterte. Da ich Bisexuell bin, habe ich ja einige Erfahrung mit Männern gehabt. Dieser dort musste das spüren. Da ich schon länger keinen Schwanz mehr gespürt hatte, ging ich auf seinen Augenkontakt ein. Es dauerte nicht lange und Manfred, so hieß er, saß an meinem Tisch. Zuerst redeten wir über Gott und die Welt. Geschickt fragte er mich aus. So kam er dahinter, dass ich Bi bin und eine starke devote Neigung habe. Nun mein Wunsch wäre es einmal, einem strengen Herrn zu dienen. [ weiterlesen.. ]

Massagen auch ohne Voranmeldung

Oktober 20, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Massagen auch ohne Voranmeldung

Achtung! Die Geschichte spielt 1967. Sie enthält Szenen, die den heutigen Regeln des `Safer Sex’ nicht entsprechen.

Mein Moped knatterte heimwärts. Ich war siebzehn, gerade in die Oberstufe des Gymnasiums gekommen. Es war ziemlich kalt, etwa um die Mitte des Schulhalbjahrs. Ich hatte die Handschuhe vergessen. Auf der Rheinbrücke wehte ein steifer Wind. Die Kälte kroch in meine Finger, machte sie fast unbeweglich. Am anderen Ufer, im Schutz einiger Wohnhäuser hielt ich an, rieb meine Hände, bis sie rot waren, versperrte mit meinem Rad eine der Haustüren. Knarrend öffnet sie sich. Natürlich! [ weiterlesen.. ]

Schöner warmer Somertag am Baggerloch

Oktober 19, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Schöner warmer Somertag am Baggerloch

Letztens bin ich zum Baggerloch, es gibt da einen netten Strand mit vielen kleinen Buchten, wo viele geile Kerle FKK machen. Ich fand ein nettes Plätzchen, zog mich aus, legte mich hin und hielt nach einem Schwanz Ausschau, den ich blasen konnte. Trotz schönen Wetters war nichts los, so setzte ich mich hin und blätterte im Happy Weekend. Schnell wurden meine 18×5 steif, durch einen engen Cockring stand mein Schwanz prall in der Sonne. Ein Kerl so um die 50 kam zu mir, und fragte ob er sich neben mich legen könnte. [ weiterlesen.. ]

Unter aller Augen

Oktober 18, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Unter aller Augen

Letzte Woche war ich – wie jede Woche – mit einer mit mir sehr nahestehenden alten Dame in einem Stadtbad. Das besondere an diesem Bad ist ein sehr grosses Natursole- Aktiv-Becken, in dem nicht nur Sommer wie Winter eine konstante Wassertemperatur von 33 Grad herrschen, sondern in dem auch rund herum Duesen angebracht sind, durch die das Wasser (mit Sauerstoff angereichert) durch Boden- und Wandsprudler wieder heraus gedureckt wird. Man kann sich also dort im Wasser von unten bis oben durch Wasserstrahlen massieren lassen. [ weiterlesen.. ]

Mountie in Kanada auf der Straße verführt

Oktober 6, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Mountie in Kanada auf der Straße verführt

„Es war ein schöner Urlaub…“ ging es mir durch den Kopf und dachte zurück an meinen Aufenthalt in Kanada vor einigen Wochen. Ich war dorthin geflogen um einen alten Freund zu besuchen, der sich dort niedergelassen hatte und mir seine neue Heimat zeigen wollte. Er besaß neben seinem Haus einen hübschen Landsitz in Regina / Saskatchewan, den er mir für einen entspannenden Urlaub zur Verfügung stellen wollte. Nach einigen Tagen bei ihm beschloss ich mich dorthin auf den Weg zu machen und fuhr den Highway gen Norden. Die Autofahrt sollte einige Tage dauern und so hatte ich die Gelegenheit mir ein wenig von diesem wunderschönen Land, mit seinen weiten Horizonten und den schneebedeckten Bergen anzusehen. [ weiterlesen.. ]

Die empfindliche Stelle eines Jungen gereizt

Oktober 5, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Die empfindliche Stelle eines Jungen gereizt

Seit ein paar Tagen läuft der flotte Markus mit Krücken, weil er beim Fussball so unglücklich geflogen ist … Nun steht der etwa achtzehnjährige mit Schulfreunden auf dem Heimweg am Bahnsteig in Unna. Zuerst hatte noch scherzhaft mit einer Krücke den Kameraden in Richtung ihres geilen Paketes gefuchtelt, um sie herauszufordern, aber dann – plötzlich – nun war es wirklich ein Versehen – bei Rudi hatte er leicht getroffen. Sicher, es war nur der Gummi seiner Krücke, aber es war doch ein flotter Schlag an dieser empfindlichen Stelle. Rudi aber reagierte äusserlich wie vorher und haschte vergeblich nach dem angreifenden Objekt. [ weiterlesen.. ]

Der beste Freund war schwul

Oktober 4, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Der beste Freund war schwul

Ich war alleine zuhause. Mein PC war an, und ich surfte gerade etwas durchs Internet. Die verschiedenen Porno-Sites, die es ja nun mal dort gibt, haben mich richtig geil gemacht, eigentlich so wie immer. Außerdem pflegte ich zu dieser Zeit mehrere Internet-Kontakte, über die ich mich über Sex unterhielt. Es waren knapp 5 Frauen bzw. junge Mädchen, aber es war kein Junge oder Mann dabei. Ich konnte und wollte mir einfach nicht vorstellen, daß ich jemals irgendwas mit einem Jungen haben könnte. Ich hatte zwar nichts gegen Schwule, aber nur so lange sie mich nicht anbaggerten. [ weiterlesen.. ]

Scharfe Verführung im Park

September 26, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Scharfe Verführung im Park

Die Nachmittagssonne scheint auf uns herab, sanft flirrend gefiltert durch das grüne Blattwerk der hohen Buchen. Hellgrüne Lichtflecken tanzen auf Olivers Schenkeln. Ich lege meine Hände auf seine schmalen Hüften. Mit den Daumen liebkose ich die sanfte Beule in seinen Jeans, die sinnlich schwellend hinunter zu seinen Schätzen führt. Sein Reißverschluß ist offen. Ich kann sehen, wie Olivers Glied anschwillt. Es wird länger, dicker mit jedem Pulsschlag. Endlich steht es in prachtvoller Größe da, in den paar Sekunden, in denen ich verzaubert bin von unserer Liebe. [ weiterlesen.. ]

Muskulöser Mann im Schwimmbad macht heiss

September 25, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Muskulöser Mann im Schwimmbad macht heiss

Es war Zufall. Ein glücklicher Zufall. Ich öffnete gerade die Tür zum Umkleideraum, als der Junge aus einer anderen Richtung auf mich zusteuerte. Er trug ein grünes T-Shirt, eine Jogginghose und die dazu gehörigen Sportschuhe. Er mußte achtzehn sein, so wie ich, vielleicht ein Jahr jünger. Unter dem Arm trug er ein zusammengerolltes Handtuch. Ich öffnete die Tür, ließ ihn vor mir eintreten. Reine Berechnung, denn ich hatte vor, mir einen Schrank auszusuchen, von dem aus ich ihn beim Ausziehen beobachten konnte. Ein leichtes Rumoren in meinem Magen zeigte meine Nervösität, aber ich zwang mich dazu, mich ganz ruhig und normal zu benehmen. [ weiterlesen.. ]

Unerhörter Anblick durch die Sporthose macht geil

September 20, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Unerhörter Anblick durch die Sporthose macht geil

Es war gerade die 6. Stunde: Sport! – Diesmal gingen wir auf den Hartplatz vor unserer Schule und spielten Basketball.Als ich auf der Ersatzbank saß und die Mitschüler beim Spielen beobachtete, fiel mein Blick auf Etiennes dünne Sporthose. Während er rannte bemerkte ich immer sein riesen Ding in der Hose hin und her pendeln. Es faszinierte mich so, dass ich meinen Blick gar nicht mehr von ihm abwenden konnte, sein Penis war sicher 14cm und steifer! Später in der Umkleidekabine, als nur noch Etienne und ich da waren, nahm ich allen Mut zusammen und fragte ihn, ob sein Penis wirklich so groß sei, wie ich vorher gesehen hatte. Er bejahte. Dann fragte ich, ob ich Ihn einmal sehen dürfte.Anscheinend stellte das kein Problem für ihn da und er ließ zuerst die Sporthose und dann seine Boxershorts hinunter. Da stand er nun mit seiner vollen Pracht und ich bemerkte, dass sich schon etwas in meiner Hose regte. [ weiterlesen.. ]

Farbe bekennen zum Schwul sein

September 19, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Farbe bekennen zum Schwul sein

Es war Wochenende. Ich weiß nicht mehr, ob Samstag oder Sonntag. Jedenfalls lockte ein warmes Sommerwetter mich aus dem Haus. Ich war achtzehn und mein ganzer Stolz war meine blaue Zündapp mit dem verchromten Tank. Den Führerschein hatte ich erst seit ein paar Monaten. Dazu eine Lederjacke, einen gelben Sturzhelm, und schon war die nähere Umgebung mein. Ich fuhr durch das Ruhrtal, dann eine gewundene Straße hinauf auf die Höhen. Dort saß ich lange Zeit, ließ meine Blicke in die Ferne schweifen. Ich war zufrieden mit der Welt, obwohl da tief in meinem Innern eine Lücke klaffte. Welche genau, konnte ich damals nicht ausloten.

[ weiterlesen.. ]

Per Anhalter nach München

September 15, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Per Anhalter nach München

Ich stand vor der Wahl auf den nächsten Bus zu warten oder zu versuchen per Anhalter eine Möglichkeit zu finden. Die Aussicht auf eine Stunde Wartens machte mir die Entscheidung leicht uns so stellte ich mich an die Haupstraße in Richtung München. Um diese Zeit ist zwar nicht viel los aber ich hatte rasch Glück und ein Auto hielt an. Die zwei Männer mußten auch nach München und schon stieg ich hinten ein. Wir unterhielten uns über dieses und jenes. Beide waren mir gleich sehr sympathisch und als wir nach einiger Zeit die Stadt erreichten fragten sie mich ob ich noch mit auf ein Bier oder einen Kaffee kommen möchte. Na klar dachte ich mir, denn ich hatte schon bemerkt daß die beiden ein Pärchen waren. Sie aber dachten sich ich wäre ein grüner Junge, frisches unberührtes Fleisch, nur darauf wartend von ihnen in die wahren sexuellen Abenteuer eingeführt zu werden. Ich lies sie natürlich in dem Glauben. [ weiterlesen.. ]

Der schwule Junge in Kalifornien

September 15, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Der schwule Junge in Kalifornien

So weit das Auge reichte, der Pazifische Ozean. Ich befuhr die angeblich schönste Straße Kaliforniens, den Highway 1. Hatten mich vor einigen Tagen noch Temperaturen von über 40 Grad gequält, so hatte mich die feuchtkalte Luft San Franciscos frösteln lassen. Hier war es zwar wieder etwas wärmer, aber mein Tabak war alle, Dänische Marke, hier nicht zu kriegen Die nobelsten Geschäfte der Stadt hatte ich abgeklappert, mir endlich ein stinkendes Kraut gekauft, verdarb mir alle meine Pfeifen Leicht eingetaucht in Selbstmitleid hatte ich mir dann einen schönen Strand gesucht, floh vor den Wellen des Pazifiks wieder an Land. Eiskalt, meinem Gefühl nach kälter als die Nordsee in einem verregneten Sommer. [ weiterlesen.. ]

Wir treffen uns in Helmingerode

September 14, 2009 by  
in Schwule Geschichten

Kommentare deaktiviert

Wir treffen uns in Helmingerode

“… A2, Richtung Berlin – wegen hohen Verkehrsaufkommens 8 km Stau …”, tönte es aus dem Autoradio. “Na klasse”, sagte ich zu mir, “und ich mittendrin.” Dabei war ich nur kurz in die Stadt gefahren, um mir eine neue CD zu kaufen. Und weil ich schneller zu Hause sein wollte, hatte ich die Autobahn genommen. Grosser Fehler !
[ weiterlesen.. ]